Meditatives Tanzen

„Legt eure Müdigkeit auf den Boden und tanzt.
Tanzt eure Heiterkeit und tanzt eure Trauer,
tanzt eure Ausgelassenheit und tanzt eure Schwere,
tanzt eure Hoffnung und tanzt eure Ängste,
tanzt das Sichtbare und tanzt das Geheimnis,
tanzt allein, tanzt mit anderen,
tanzt den Alltag und tanzt das Fest,
tanzt das Unendliche, tanzt das Heil,
tanzt.“

Dieser Text von Hilda-Maria Lander sagt aus, was Meditativer Tanz ist: unser Leben tanzend bewegen. Gott nicht alleine durch unsere Stimme zu loben, sondern auch mit unserem Leib, mit unserem Leben, mit allen Höhen und Tiefen. Die Heilige Schrift spricht an vielen Stellen davon. Und wenn es in einem Lied aus dem Gotteslob heißt: „Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen“, dann füge ich für mich auch die Füße dazu! Tanzend Gott loben!

Tanzabende in Schlehdorf

An zwei Abenden vierteljährlich treffen sich Frauen und Männer zum Meditativen Tanz, der jeweils unter einem Thema steht. Wenn Du neugierig geworden bist, lade ich Dich ein, mit uns zu tanzen!

Sr.Angela Ruser OP

Wegen Corona-Beschränkungen finden leider keine Tanzabende statt. Bei Lockerungen werden wir Termine und Ort bekanntgeben.

Tanzexerzitien

Wer sich für Tanzexerzitien entscheidet, wählt eine Exerzitienform, die Elemente aus den klassischen Einzelexerzitien mit dem meditativen Tanzen verbindet. Im Mittelpunkt der Tage steht die persönliche Beziehung zu Gott. Was durch die Meditation und Kontemplation angestoßen wird, kann sich im Tanzen vertiefen, indem wir unseren Körper in einer bewegten Weise ins Gebet einbeziehen. Diese Erfahrung fließt zurück in die Meditation... Exerzitien sind eine Zeit des Innehaltens, des “Wahr“- nehmens wer ich bin und wie ich jetzt da bin. Sie ermöglichen eine Neuorientierung und Vertiefung auf meinem geistlichen Weg, sie stellen die Frage nach Gottes Willen für meinen konkreten Alltag. Dazu hilft uns ein fester Tagesablauf, der neben Elementen für die Gruppe auch Raum zum eigenen Gestalten freigibt.


Sr. Barbara Witing OP